Bitte auswählen:

Startseite

 

Schutz gegen Rückstau

Was ist Rückstau ?

Vor allem bei sommerlichen Wolkenbrüchen kann die Kanalisation die Wolkenmassen nicht immer vollständig aufnehmen und ableiten. Der Wasserspiegel kann dann in einzelnen Kanalstrecken, in Kontrollschächten, den Hausanschlusskanälen und in den Fallrohrleitungen bis hin zur Rückstauebene (meist Höhe der Straßenoberkante) ansteigen.
Rückstau ist nach DIN 1986 in Misch- und Regenwasserkanälen der kommunalen Abwasseranlagen planmäßig vorgesehen und kann außerdem in der öffentlichen Kanalisation auch im laufenden Betrieb nicht dauerhaft vermieden werden. Angeschlossene Grundstückentwässerungsanlagen sind daher wirkungsvoll und dauerhaft gegen schädliche Folgen von Rückstau zu sichern.

Was kann passieren ?

Alle Ablaufstellen unterhalb der Rückstauebene sind rückstaugefährdet. Von dort kann Abwasser in das Untergeschoß eindringen. Die Folgen sind oft hohe Schäden an Gebäuden und Hausrat. Das Abpumpen des Fäkalwassers und die Behebung der Schäden machen viel Arbeit und kosten Geld, vom Ärger ganz zu schweigen.
Hausbesitzer sind gegenüber Ihren Mietern haftbar. Mangelhafte Vorsorge kann so zu einem teuren Spaß werden.

Was ist zu beachten ?

Schützen Sie sich unbedingt vor Rückstauschaden, denn sie sind nicht versicherbar! Prinzipiell sind Schäden durch Rückstau in allen Wohngebäude- und Hausratversicherungen ausgeschlossen. Auch werden zur Zeit noch keine anderen Sachversicherungen für dieses Risiko angeboten.
Auch die Geltendmachung von Schadensanrpüchen gegen die Stadt führt nur sehr selten zum Erfolg. Denn die Stadt ist nur dann zur Zahlung verpflichtet, wenn Sie ihr ein Verschulden an dem rückstauschadenseintritt nachweisen, z.B. falsch dimensionierte Kanäle oder ausgefallene Pumpen. Selbst dann müssen sie nachweisen, daß ihre Hausanschlußleitung dem Gesetz oder den technischen Vorschriften entspricht.

Nur eine regelmäßige Wartung der Rückstausicherungen durch den Fachmann gewährleistet einen daurhaften und sicheren Schutz vor Wasserschäden. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss eines Wartungsvertrages. Ein wirksamer Schutz ist z.B. der Einbau eines Rückstauverschlusses nach DIN 1997.
 


Das sollten
sie vermeiden !

Rückstauverschluss


Rückstauverschluss

Rückstauverschluss
  Annett Lingenfelder - Christian-Grunert-Str. 2 - 04288 Leipzig - Notruf 0341-5806140 - Telefon 03425-8578866 - Fax 03425-8578867